Ohne Spenden wäre das Kleeblatt Rheine nicht tragbar.                     Anerkannte, gemeinnützige Hilfsorganisation Kleeblatt Rheine e.V.             

Kleeblatt Rheine e.V. Verwaltung / Vereinsleitung / Bürgerbüro / Lager II

Kleeblatt Rheine e.V.                                   Bürger helfen Bürgern

Abt.: Verwaltung / Bürgerbüro                                                      Industriegebiet Nord                                                 Sandkampstraße 89b

48432 Rheine


Soziale Hilfen im Bürgerbüro I

Das Kleeblatt macht Menschen zur Überwindung besonderer sozialer Schwierigkeiten eine Reihe ganz verschiedener Angebote.              

Sie helfen dabei, sich wieder in das öffentliche Leben einzugliedern und an ihm teilzuhaben.

Hilfe zur Selbsthilfe

Man muss seine Rechte schon kennen und oft dafür kämpfen, damit sie überhaupt eingehalten werden. Da wir als Kooperationspartner nur auf Augenhöhe verhandeln, können wir nur positive Entwicklungen festellen. Wir arbeiten im Bürgerbüro in Selbsthilfe Gruppen, die von Sachkundigen Bürger(innen) betreut und begleitet werden. Es werden kostenlos Soziale Anträge bearbeitet.

Wohnungslosenhilfe im Bürgerbüro I

Die Unterstützung in der Wohnungslosenhilfe reicht von Beratungs- und Anlaufstellen, über Betreutes Wohnen bis hin zu Wohnheim Vermittlung. Wir haben ein Obdachlosenhaus, als übergangs-möglichkeit an der Hedwigstraße in Rheine oder auch mehrer Frauennotwohnungen im Kreis Steinfurt, die Ehrenamtlich geleitet werden. Unsere Angebote richten sich an Einzelpersonen, aber auch an Paare oder Frauen mit Kindern in Not. Wir finden eine Lösung!

Den Menschen wahrzunehmen und zu respektieren - das ist das Leitmotiv des Kleeblatt Rheine bei seiner Arbeit. Wohnungslose Menschen sollen dabei unterstützt werden, ein selbstbestimmtes Leben zu führen.

Straffälligenhilfe im Bürgerbüro II

Weil erzieherische Maßnahmen im Kinder- und Jugendalter in weitaus den meisten Fällen wirkungsvoller sind als der Strafvollzug lässt sich das Kleeblatt Rheine in seiner Arbeit überwiegend vom Grundsatz ,,Erziehen statt Strafen" leiten, lässt aber nicht außer Acht, dass ,,Erziehen im Strafvollzug" u.a.m. erfolgreiche Handlungsstrategien für eine gelungene Resozislisierung von jungen Straffälligen sein können.

In ambulanten Maßnahmen wie zum Beispiel sozialen Trainingskursen oder Einzelbetreuungen werden gefährdete und straffällige Kinder und Jugendliche mithilfe eines differenzierten methodischen Instrumentariums gefordert, angeleitet und unterstützt, neue Einstellungen und Verhaltenweisen zu entwicklen und diese im Umgang miteinander zu erproben und zu üben.

Sind Jugendliche beispielsweise zu einer Arbeitsauflage verurteilt, lernen sie im Kleeblatt Rheine, sozialpädagogisch unterstützt, sich im Regelwerk von Arbeit, Verantwortung und Loyalität angemessen und straffrei zu verhalten.

Im Rahmen dieses überaus erfolgreichen Projekts, arbeiten wir intensiv und sehr gut mit dem Jugendamt der Stadt Rheine und Niedersachsen zusammen. Das Netzwerk hat sich auf die Fachstellen sowie Koordinierungsstellen zur Ableistung gemeinnütziger Arbeit erweitert.

Wir gegleiten mind. 90 Jugendliche im Jahr, durch die Bewältigung von Arbeitstunden. Die Übernahme der Vermittlung im Rahmen bestehender Bewährungsauflagen sowie zur Tilgung uneinbringlicher Geldstrafen sind zusätzlich zu betreuen.                                     Auch für das Jugendamt und die Staatsanwaltschaft stellt diese Arbeit eine bedeutsame Entlastung dar.

Familienhilfe


Gemeinsames Leben mit Kindern ist nicht immer einfach und kann häufig Hilfe und Unterstützung gebrauchen.                                 Das Wohl und die Lebensqualität, die Kinder genießen sollten, stehen in den Familienhilfen des Kleeblatt im Vordergrund.                         In dem ,,Kleeblatt-Leitlinien für Kinderrechte und Kinderschutz" ist dies eindrucksvoll dokumentiert.

Wir vermitteln Ihnen den richtigen Ansprechpartner,                       ob Rechtsanwalt, LWL oder Jugendamt.                                           Wir sind unabhängig und begleiten Sie gerne. Sie stehen bei uns im Mittelpunkt und ihre Entscheidungen, werden von uns sehr ernst genommen. ,,Einfach mal helfen lassen!"                              ...einfach Anrufen: Tel. 05971-8019617 (kostenloser Begleitservice)




WIR SCHÜTZEN DICH